*
Menu




 


 Messen / Wettbewerb . . . Vorschau

 

MOBOTIX AG
Kameralinie Mx6

Mx6 nutzt eine neue, leistungsfähigere CPU mit integriertem H.264-Encoder. Darüber hinaus eröffnet das ONVIF-kompatible Kamerasystem neue Anwendungs- und Integrationsmöglichkeiten.
Mx6 liefert Videodaten zeitgleich in drei Formaten: MxPEG, MJPEG und H.264, sowie in unterschiedlichen Auflösungen. Den passenden Codec für Ihre Anwendung können Sie flexibel auswählen. Je nach Bedarf können Sie den Fokus mit MxPEG auf eine hohe Bildqualität legen oder mit H.264 die Kompatibilität mit dem Industriestandard sicherstellen.
Dank RTSP?/?Multicast ist die neue Mx6 auch deutlich flexibler. Beliebig viele Anwender können gleichzeitig auf die Kamera zugreifen, ohne dass sich die Bildrate reduziert. Also ganz ohne Performance-Verlust.
Integrierte Sicherheitslösungen müssen oft den Industriestandard H.264 unterstützen. Mit der neuen Mx6 werden sie auch solchen Auflagen gerecht. Mx6 liefert bei gleicher Auflösung bis zu 2-mal mehr Bilder pro Sekunde als bisher. Damit werden schnelle Objekte noch besser erfasst. Mx6 ist aber nicht nur schneller, sondern hat auch noch mehr Kapazität für weitere Software-Applikationen auf der Kamera. Mx6 verfügt über eine intelligente Bewegungserkennung direkt auf der Kamera. Der MxActivitySensor analysiert Bewegungen im Bild und kann Objekte perspektivenabhängig nach ihrer Größe unterscheiden. Fehlalarme, wie sie bei herkömmlichen Systemen durch Störeinflüsse verursacht werden, sind auf ein Minimum reduziert.

Kontakt: www.mobotix.com


Phoenix Contact GmbH & Co. KG
Kompakte Klemmen für die Gebäudeinstallation

Mit den neuen Push-in-Installationsklemmen PTI 16/S von Phoenix Contact lassen sich Gebäudeinstallationen einfach und werkzeuglos auf engem Raum verdrahten. Die platzsparenden Klemmen in nur 10,2 mm Klemmenbreite sind kompatibel zu allen Installationsklemmen von Phoenix Contact und erweitern das Produktprogramm für Leiter bis 16 mm². Der doppelte Funktionsschacht sorgt für eine einfache Potenzialverteilung und verfügt über eine 2,3 mm Prüfmöglichkeit. Die Neutralleitertrennung erfolgt durch einen schraubenlosen und verrastenden Trennschieber. Alle Merkmale des Reihenklemmensystems Clipline complete kommen auch bei den Installationsklemmen PTI zum Einsatz. Hierzu zählen die großflächige Beschriftung aller Klemmpunkte sowie das standardisierte Steckbrücken- und Prüfzubehör.

Kontakt: www.phoenixcontact.com


Schneider Electric
Neuer Brandschutzschalter

Der neue Brandschutzschalter Arc Fault Detection Device (AFDD) iDPN N Arc erkennt auftretende gefährliche Fehlerlichtbögen und schaltet den betroffenen Stromkreis ab, bevor die erste Flamme auftritt. Fehlerlichtbögen entstehen meist durch Beschädigung eines Kabels, herausgerissene Steckdosen, fehlerhafte Klemmstellen oder angebohrte Leitungen. In Europa bricht durchschnittlich alle drei Minuten ein Feuer an elektrischen Anlagen in Wohngebäuden aus. Hier beugt der neue AFDD vor und schützt aufgrund des integrierten Leitungsschutzschalters auch vor Kurzschlüssen und Überlast. Der intelligente iDPN N Arc gehört zur Acti 9-Serie von Schneider Electric-Reiheneinbaugeräten. Ein Mikro-Prozessor analysiert in Echtzeit Strom- und Spannungsverlauf. Der Brandschutzschalter ist uneingeschränkt mit bestehenden Fehlerstromeinrichtungen kombinierbar und lässt sich einfach in vorhandene Elektro-Verteilungen montieren. Dabei erfüllt die neueste AFDD-Generation von Schneider Electric die Vorgaben der internationalen Produkt-Norm IEC/EN 62606 sowie der nationalen Norm DIN VDE 0100-420:2016-02, die die verpflichtende Installation unter anderem für Schlaf- und Aufenthaltsräume von Kindertagesstätten oder Seniorenheimen, holzbearbeitende Betriebe und Papierfabriken sowie teilweise öffentliche Gebäude, Flughäfen und Bahnhöfe vorsieht. Außerdem empfiehlt die Norm den Einbau auch für den privaten Bereich, beispielsweise für Schlaf- und Kinderzimmer oder Räume bzw. Stromkreise mit hohen Anschlussleistungen durch Waschmaschinen, Trockner oder Geschirrspüler. Auf dem nordamerikanischen Markt kommt die Technik des neuen Brandschutzschalters bereits seit vielen Jahren zum Einsatz und hat sich dort bewährt. Schneider Electric bietet neben dem neuesten Brandschutzschalter eine große Bandbreite an Schutzeinrichtungen für Wohnhäuser und Gebäude jeder Größe an. Die Innovationen entsprechen jeweils den aktuellen internationalen Normen, minimieren elektrische Gefahren und sorgen für maximale Sicherheit für Bewohner und Vermögenswerte.

Kontakt: www.schneider-electric.de


tci GmbH
Web-Panels für die Gebäudetechnik

Mit den Web-Panels amena-XS und luna-XS werden zwei neue Touchpanels für die webbasierte Gebäudevisualisierung und -bedienung präsentiert. Im Smart Home, in Büro- und Konferenzräumen oder Hotels macht das luna-XS eine gute Figur. Es bietet dem Anwender eine durchgehende Glasfront und verschiedene Montagemöglichkeiten: vor der Wand, auf der Wand mit Unterputzkasten oder wandbündig mit Einputzkasten. Das amena-XS mit Kunststoff-Frontrahmen eignet sich als kostengünstige Einstiegslösung. Beide Bedienpanels sind mit 7 oder 10 Zoll Displaydiagonale lieferbar. Die Web-Panels sind universell einsetzbar, unabhängig davon, ob das Gebäude per KNX oder SPS gesteuert wird.
Die Panels kommen ohne ressourcen-intensives Applet aus – der Microbrowser läuft direkt auf der Systemhardware. Die Anbindung an KNX kann über den pureKNX-Server von tci ambiento erfolgen. Die Codesys-Webvisu, beispielsweise der Wago-Steuerungen, wird direkt unterstützt. Neben Modbus TCP und S7-ISOTCP (S7-1200, LOGO 8) wird OPC als universelle Schnittstelle unterstützt. Dank webbasierter Technologie erstellt der Anwender die Bedienoberflächen unabhängig vom Endgerät und von der Steuerung. Zudem sind Wartung und Updates der Webvisu sehr einfach. Das erfolgt zentral auf dem Server, ohne dass die Bedienpanels angefasst werden müssen.

Kontakt: www.tci.de


Theben AG
theLuxa R Bewegungsmelder

Die neuen theLuxa R Bewegungsmelder sind für frei zugänglichen Plätze wie Schulhöfe, Sportanlagen und  Parkhäuser, öffentliche Anlagen und soziale Einrichtungen gedacht. Dank des robusten Gehäuses mit verdeckten Bedienelementen und gesicherter Fronthaube sind die Geräte optimal vor Beschädigung und Manipulationen geschützt. Die neuen theLuxa R Bewegungsmelder verfügen über ein besonders kompaktes Gehäuse mit klaren Formen, das wenig Angriffsfläche bietet. Sämtliche Bedienelemente befinden sich unter der gesicherten Fronthaube. Manipulationen der Einstellungen werden damit wirkungsvoll verhindert. Zudem kann die Einstellung der großen Linse nicht verändert werden. Die Schutzklasse IP 55 gewährleistet eine zuverlässige Funktion im Außenbereich.

Einfache Einstellung und Montage
Die Einschränkung des nicht verstellbaren Erfassungsbereichs von 180° und max. 12 m ist einfach über mitgelieferte Abdeckungen möglich. Die integrierte Kurz- und Langzeitfunktion (Langzeit 6 Std.) lässt sich manuell ansteuern. Über die verdeckten Potis können die Nachlaufzeit (2 Sek. bis 30 Min.) sowie die Helligkeit (5 Lux bis 1.000 Lux)  eingestellt werden. theLuxa R lässt sich auf 60 mm UP-Dosen montieren. Der verbesserte Montagesockel, die Kabelführung von unten sowie der große Klemmenraum zur Verdrahtung vereinfachen die Montage erheblich. Zur Erdung (PE) ist eine zusätzliche Blindklemme vorhanden. Der Abstandsrahmen für theLuxa R erleichtert die Montage in Situationen, die mehr Platz für die Kabelverlegung erfordern. Er ist auch hilfreich bei der Leitungsführung von seitlich, oben oder unten. Ein Eckwinkel ermöglicht die Montage auf einer Hausecke. theLuxa R ist in schwarzer und weißer Gehäuseausführung verfügbar.

Kontakt: www.theben.de

   
Formular
                                                                                                                                                                                                                Wiederrufsbelehrung  Wiederruf Formular
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail