Menu

4 / 2019

KI treibt IT
Marcus Busch: "Künstliche Intelligenz" benötigt
gigantische IT- Reserven aus der Cloud

Künstliche Intelligenz für schlaue, vorausschauende Gebäude
Smart Home - Smart City und smarte Energienetze

Verstehen - Kommunizieren - Lernen - Anpassen
"Für mich ist ein Gebäude intelligent, wenn es seine Umgebung versteht"


Kolumne der Redaktion
Redaktion BusSysteme Wer sind die Roboter 2
Interview / Aktuelles

KNX Association cvba
 


Künstliche Intelligenz meets Smart Home

Neueste KNX Lösungen sorgen für mehr Sicherheit und Komfort

3

Bundesministerium Forschung, Transfer und gesellschaftlicher Dialog im Fokus
Bundesregierung stärkt die Förderung Künstlicher Intelligenz mit zusätzlich
500 Milliarden Euro
 
4
Leaseweb Deutschland GmbH KI treibt IT
Marcus Busch: „Künstliche Intelligenz“ benötigt gigantische IT-Reserven aus der Cloud

 
5
Siemens AG Verstehen – Kommunizieren – Lernen – Anpassen
„Für mich ist ein Gebäude intelligent, wenn es seine Umgebung versteht“

 
6
Redaktion BusSysteme Wettbewerbsvorteil nutzen
Lösungen, die auf europäischem Recht basieren, bieten Sicherheitsstandards,
die dringend erforderlich sind

 
8
Zentralverband Elektrotechnik
und Elektroindustrie e.V.

 
Künstliche Intelligenz für schlaue, vorausschauende Gebäude
Smart Home – Smart City und smarte Energienetze
10
Marktinformationen
B.E.G. Brück Electronic GmbH Zukunftssichere Projektplanung mit BIM
Vernetzte Planung, Konstruktion, Ausführung und Verwaltung von Gebäuden
12

Hochschule Anhalt


Die Smart WG – Wohnen mit vernetzten Technologien
Einzigartiges Kooperationsprojekt

14


eNet SmartHome Digitaler Wegbereiter für neue Kunden
Optimiert für alle Zielgruppen: eNet Smart Home
 
15
wesmartify Technik-Muffel in Smart-Home-Fans verwandeln
Individuell buchbare Smart Home Partys mit zertifizierten Experten

 
16
smartivate Maßgeschneidert, kompatibel und sicher
Intelligenter Online-Konfigurator für Plug-and-Play Smart-Home-Produkte

 
17
Technik / Innovation
 
BAB Technologie GmbH Perfektes Duo – App Module und App Market
Gebäude durch Nachrüstung von Sprachassistenten smarter machen

 
18
Gira Giersiepen GmbH & Co. KG Neuartiges Gefühl von Sicherheit
Gira Sicherheitssystem Alarm Connect


19
Albrecht JUNG GmbH & Co. KG Perfektes Licht, satter Multiroom-Sound
Visualisierung und intuitive Bedienung des KNX-Smart-Homes

 
21
Theben AG Die Wetterstation als intelligenter Universalsensor
Zuverlässige Wetterstation für wirtschaftliche und komfortable Automatisierung

 
23
Praxis

Schüco International KG


Entwicklungsraum für Talente
Transparenz, Funktionalität, Design, Belüftung sowie Brand- und Rauchschutz
optisch homogen realisiert

 

26

Esylux GmbH Meistermacherlicht
HWK Düsseldorf setzt auf intelligentes Lichtsystem mit direkter KNX Anbindung

 
28
Systemvorstellung
 
Symkon GmbH SymBox Insellösungen verbinden
Die beste Kombination der Systeme für das aktuelle Projekt finden


30
Oktett-8 GmbH SmartBuilding-Framework aus der Enterprise-IT
Plattformlösung eröffnet Marktchancen für Anbieter anderer Branchen

 
34
Warema Renkhoff SE Intelligenz pur
Modulares Steuerungssystem Warema BAline

 
35
Produktinformationen 37
Brancheninformationen 41
Messe / Kongress 32, 33, 54
Buchvorstellung 67
Schulung & Weiterbildung /
Wissen kompakt
58

 

Wer sind die Roboter

Illustration: Martin Claus

KOLUMNE DER REDAKTION
 

Der Konstruktivismus ist ein Teil der Erkenntnistheorie, der sich hauptsächlich im 20. Jahrhundert entwickelt hat. Er geht davon aus, dass ein Gegenstand erst vom Betrachter selbst im Vorgang des Erkennens „konstruiert” wird.
Da nach dieser Theorie sich jeder seine Wirklichkeit im eigenen Kopf „konstruiert” erkennt man nicht die objektive Realität, sagen uns die Konstruktivisten. 
Trotzdem oder gerade deshalb, konstruieren sie „Baupläne für eine Seele” (1).
Eine Seele, von der schon Platon behauptet, dass sie ein Ort der Tugend sei, die er parallel zum Staat sieht (Parallelismus). Nun, ob Staat und Tugend heute noch so zusammengehen, wie zu Zeiten der Antike mag dahingestellt bleiben. 
Von Julian Jaynes, einem US-amerikanischer Psychologen jedenfalls, ist durch sein Buch: „Der Ursprung des Bewußtseins” bekannt, dass die Menschen früher mit ihrer Umwelt, ihrer Stadt und ihrem Staat im Einklang lebten. 
Nun ist der Ursprung des Bewusstseins sicher ein weites Feld, das von vielen Fachleuten und -ismen behandelt wurde und wird. 
Die beispiellosen Veränderungen, die sich in den letzten Jahrzehnten im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik vollzogen haben, weckten ein reges Interesse an der Entwicklungsgeschichte eben dieser Techniken an unserer eigenen, menschlichen Entwicklung. 
Ob auf der Suche nach dem Ursprung von Sprache und Schrift (2) oder gleich nach dem Ursprung des Lebens, in dem das „Leben” selbst als „verschlüsselte Information” definiert wird (3). 
Im Rahmen der Diskussion um künstliche Intelligenz (KI, AI) werden diese „antiquierten” Fragen wieder neu gestellt. Denn die Antworten, die Isaac Asimov in seiner Geschichte: „Ich, der Roboter” mit den vier (drei) Grundregeln der Robotik gibt, scheinen heute bei Weitem nicht mehr ausreichend zu sein (4).
Trotzdem müssen wir vermeiden, „dass er nur eine gewisse Stärke auf theoretischem Gebiet besitze, ohne jeden Willen sich auch praktisch zu betätigen” wie Platon sich selbst beschreibt (5). 
Wir müssen erkennen, ob ein informationsverarbeitendes System, das von der Wahrnehmung bis zum Vorstellungsvermögen, von Emotionen bis zur Selbstreflexion und Sprache, ob das eine Seele hat, müssen unsere Vorstellungen kritisch reflektieren (nach Jaynes), um gegebenenfalls die Regeln zu modifizieren. 
Wenn dann die Regeln fraglich werden, werden die Roboter beginnen, Fragen über uns und sich selbst zu stellen, damit werden sie sich selbst erkennen und sich ihre Regeln nach eigenem Gusto konstruieren. Dann werden sie Individuen sein und so autonom wie wir. Und dann?
„Es gibt Sätze, die sich nicht mit einem Satz sagen lassen.” (6)

Peter Respondek

(1) D. Dörner, Bauplan für eine Seele, Rowohlt Verlag, Reinbeck, 1999 
(2) M. Kuckenburg, Wer sprach der erste Wort?, Theiss Verlag, Stuttgart, 2010 
(3) L. Kay, Das Buch des Lebens, Carl Hanser Verlag, München, 2000
(4) I. Asimov, Ich der Roboter, Heyne Verlag, München, 2016
(5) Platon, Der Staat, O. Appelt, Verlag F. Meiner, Leipzig, 1923
(6) W. Wondratschek, Früher begann der Tag mit einer Schußwunde, Carl Hanser Verlag, München, 1970

Formular
                                                                                                                                                                          Datenschutzerklärung  Wiederrufsbelehrung  Wiederruf Formular 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*