Digitale Tools für die E-Handwerke

3. Juni 2024
Digitale Tools für die E-Handwerke
Digitale Tools für die E-Handwerke / Bild: Pixabay

Der KNX Smart Home Planer ermöglicht volldigitalen Workflow bei Planung eines intelligenten Gebäudes.

Die e-handwerkliche Organisation treibt den volldigitalen Workflow voran: Mit dem neuen KNX Smart Home Planer lässt sich in nur sieben Schritten ein Smart Home planen – sogar von Endkunden. Die im Rahmen des Konfigurationsprozesses generierten Planungsdaten können anschließend vom E-Betrieb über die offene Projektdatenschnittstelle LeanConnect in die betriebseigenen Programme eingespeist und dort medienbruchfrei weiterverarbeitet werden.

Ein Smart Home zu planen, ist eine komplexe Angelegenheit: Die Möglichkeiten sind hier schier unbegrenzt und ständig kommen neue Funktionalitäten dazu. Hinzu kommt, dass sich ein intelligent vernetztes Gebäude hochgradig individualisieren lässt und die zugrunde liegenden Systeme sehr komplex sind. Der neue KNX Smart Home Planer macht die Konfiguration eines smarten Zuhauses nun um einiges leichter – für Endkunden wie auch für e-handwerkliche Betriebe.

Das vom e-handwerklichen Start-up „mda“ zusammen mit der KNX Association entworfene Tool führt in sieben Schritten vollautomatisch durch den Planungsprozess. Anders als herstellerspezifische Smart Home-Konfiguratoren arbeitet der KNX Smart Home Planer grundsätzlich herstellerübergreifend. Bei der Ausstattung kann zwischen „Basic“, „Komfort“ und „Premium“ gewählt werden; bei „Premium“ ist zum Beispiel eine Visualisierung enthalten. Die Planung und Konfiguration der Elektroinstallation ist an die.. 

 

Lesen Sie mehr in der aktuellen Ausgabe: Aktuelle Ausgabe (bussysteme.de)

 

Anzeige

Ähnliche Artikel