Anzeige

The smarter E Europe 2024: Lösungen für eine erneuerbare Energieversorgung 24/7

21. Juni 2024
The smarter E Europe
The smarter E Europe / Foto: The smarter E Europe/ Messe München

Der weltweite Boom der erneuerbaren Energien setzt sich fort. Allein im vergangenen Jahr wurden weltweit 536 Gigawatt (GW) erneuerbare Erzeugungskapazität hinzugefügt, wie der neueste Global Status Report 2024 von REN21 zeigt.

Um mit diesem Wachstum Schritt zu halten, gilt es nun, die Energieinfrastruktur schnell auszubauen, zu digitalisieren und zu flexibilisieren. Die Messe “The smarter E Europe” findet noch bis heute gemeinsam mit ihren vier Fachmessen (Intersolar Europe, ees Europe, Power2Drive Europe und EM-Power Europe) in München statt. 3.048 angemeldete Aussteller präsentieren auf ihre Produkte und Lösungen für eine zukunftsfähige Energiewelt mit erneuerbaren Energien.

Intersolar Europe 2024: Quantitatives und qualitatives Wachstum

Auf dem Weg dort hin kommt der Photovoltaik (PV) eine zentrale Rolle zu. Die PV wächst nicht nur in quantitativer, sondern auch in qualitativer Hinsicht. Permanent entwickeln sich neue Märkte und Geschäftsmodelle, etablierte und neue Akteure entwickeln immer smartere Anwendungen. Die “Intersolar Europe” spiegelt die enorme Marktdynamik der Solarbranche wider. Mit einem umfangreichen Rahmenprogramm zieht die Intersolar Europe ein internationales Fachpublikum an.

ees Europe 2024: Das Jahrzehnt der Batteriespeicher

Energiespeicher boomen: Florian Mayr, Committee Chair der ees Europe Conference, spricht von einem „Energiespeicher-Jahrzehnt“. Laut Frontier Economics wird das Volumen netzgekoppelter Speicher in Deutschland bis 2050 auf 60 GW/271 GWh steigen, was einer Vervierzigfachung der aktuellen Kapazität entspricht. Ähnliche Kostensenkungen und Zuwachsraten wie bei der PV werden erwartet. Schon bald könnten Energiespeicher die Energieversorgung grundlegend verändern. Patrick Clerens, Generalsekretär der European Association for Storage of Energy (EASE) betont: “Für die Energiespeicherbranche hat die Schaffung eines fairen, zukunftsorientierten und nachhaltigen Energiemarktdesigns, das die Energiespeicherung als wesentliches Element des Energiesystems anerkennt, Priorität.”

Die Bedeutung der Energiespeicherung zeigt sich auch in der Entwicklung der ees Europe: Die Fachmesse hat sich sowohl in der Fläche als auch in der Ausstellerzahl im Vergleich zum Vorjahr vergrößert. Auf rund 47.000 Quadratmetern in fünf Messehallen und auf dem Freigelände präsentieren über 760 Aussteller ihre vielfältige Produkt- und Lösungsvielfalt – von Gewerbe- und Heimspeichern über innovative Batterietechnologien bis hin zu mobilen Speichern und künstliche Intelligenz für Batteriesysteme. Auf der gesamten The smarter E Europe sind insgesamt 1.090 Anbieter von Energiespeicher-Lösungen vertreten. Zudem werden Innovationen im Bereich grüner Wasserstoff und Power-to-Gas-Anwendungen vorgestellt. Ein zusätzliches Besucher-Highlight für 2024: Die ees Europe feiert ihr zehnjähriges Jubiläum mit einer großen Geburtstagsparty.

Power2Drive Europe 2024: Infrastruktur muss mitwachsen

Weltweit setzt sich der Boom der E-Mobilität weiter fort, und für die kommenden Jahre ist mit einer zunehmenden Dynamik zu rechnen. Der Ausbau der Ladeinfrastruktur muss mit dem Markthochlauf von batterieelektrischen Fahrzeugen Schritt halten. Um Lösungen für die aktuellen Herausforderungen zu finden, treffen sich Branchenvertreter der E-Mobilität auf der Power2Drive Europe: Rund 450 Aussteller bedeuten gegenüber dem Vorjahr einen Zuwachs von rund 70 Prozent und die Ausstellungsfläche ist um rund 80 Prozent auf 26.500 Quadratmeter gewachsen. Auf dem Freigelände stellen Firmen Ladelösungen für Flotten und intelligente Lösungen für die Verbindung von kostengünstiger Stromerzeugung aus erneuerbarer Energie mit nachhaltiger Mobilität vor, beispielsweise Solar‑Überdachungen für Parkplätze. Um Elektromobilität für die Messebesucher direkt erlebbar zu machen, finden auch in diesem Jahr die Test Drives statt.

EM-Power Europe 2024: Netze als Schauplatz der Energiewende

Die zunehmende dezentrale Erzeugung von Energie aus Sonne und Wind und die gleichzeitige Elektrifizierung der Mobilität und des Wärmesektors machen die Stromnetze zu einem zentralen Schauplatz der Energiewende. Um den Anforderungen einer zukunftsfähigen Energiewelt gerecht zu werden, braucht es digitalisierte, flexible und reaktionsschnelle Netze und Märkte, die auch die Verbraucher mit einbinden. Die EM-Power Europe stellt die aktuellen Trends und Entwicklungen für ein ganzheitliches, erneuerbares Energiesystem in den Fokus – von der Modernisierung, Digitalisierung und Flexibilisierung des Stromnetzes hin zum Smart Grid bis hin zur Integration von Prosumern, E-Mobilität und Power-to-Heat.

The smarter E Europe 2024: Integrierte Lösungen für eine erneuerbare Energieversorgung 24/7

Als Europas größte Messeallianz für die Energiewirtschaft präsentiert “The smarter E Europe” Lösungen, Produkte und Geschäftsmodelle für die erneuerbare Energieversorgung 24/7.

 

Anzeige

Ähnliche Artikel